Home Datenschutz

Datenschutz

Datenschutzerklärung für
Besucherinnen und Besucher / Nutzerinnen und Nutzer
der Webseite - Information der UMIT nach Art. 13 und 14 DSGVO  (Datenschutz-Grundverordnung)

Der Schutz Ihrer personen­be­zogenen Daten ist der UMIT ein wichtiges Anliegen und erfolgt in Übereinstimmung mit datenschutzrechtlichen Bestimmungen. In dieser Datenschutzer­klärung informiert die UMIT über die für die Datenverarbeitung verantwortliche Stelle und gibt die Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten bekannt. Darüber hinaus werden die Er­fassung, weitere Verwendung sowie Maßnahmen zur Sicherung personenbezogener Daten durch die UMIT beschrieben.

Relevant sind diese Informationen für Fälle, in denen die UMIT personenbezogene Daten von Ihnen (betroffene Person) erhält (Art. 13 DSGVO) sowie für Fälle, in denen der UMIT personenbezogene Daten von Dritten (Art. 14 DSGVO) anvertraut werden.

Wer ist für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich?

Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragte

Über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten über die Webseite ent­scheidet die UMIT–Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik GmbH (kurz: UMIT). Die UMIT wird durch ihre vertretungs­befugten Organe (Ge­­schäfts­führung (Rektorin und Vizerektor)) vertreten.

Mit Wirkung zum 25. Mai 2018 hat die UMIT eine Datenschutzbeauftragte bestellt. Sie kön­nen die Datenschutzbeauftragte unter folgenden Kontaktdaten erreichen:

Datenschutzbeauftragte:

datenschutz@umit.at
+43 (0)50 8648 3879
+43 (0)664 8372136
UMIT-Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik GmbH
Eduard-Wallnöfer-Zentrum 1
6060 Hall in Tirol

Welche Datenschutzrechte stehen Ihnen zu?

Betroffenenrechte und Beschwerderecht

Nach der DSGVO hat jede betroffene Person das Recht auf Information darüber, wer welche Daten über sie/ihn verarbeitet, auf welcher Rechtsgrundlage und zu welchem Zweck diese verarbeitet werden und gegebenenfalls an wen diese übermittelt werden.

Ihnen stehen in diesem Zusammenhang folgende Betroffenenrechte zu:

Recht auf

  • Auskunft (ob und welche personenbezogenen Daten über Sie verarbeitet werden: Art. 15 DSGVO), 
  • Berichtigung (von Daten, die falsch verarbeitet werden: Art. 16 DSGVO), 
  • Löschung (= Recht auf Vergessenwerden in Bezug auf Daten, die keiner gesetzlichen Aufbewahrungsfrist unterliegen oder deren weitere Verarbeitung zur Wahrung von Ansprüchen nicht (mehr) erforderlich ist: Art. 17 DSGVO), 
  • Einschränkung  der Verarbeitung (von Daten, deren weitere Verarbeitung nicht erforder­lich ist: Art. 18 DSGVO), 
  • Widerruf einer erteilten Einwilligung (Art. 7 DSGVO),
  • Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) und
  • Widerspruch gegen eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten (Art. 21 DSGVO), welche
    • zur Wahrnehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse erforderlich ist
      (Art. 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO) oder
    • die zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist. Dieses Recht steht zu, sofern die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person die berechtigten Interessen überwiegen.

Es besteht die Möglichkeit, über folgende UMIT E-Mail Adresse von den angeführten
Betrof­fenen­rechten Gebrauch zu machen: datenschutz@umit.at

Sofern Sie Bedenken im Hinblick auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben, ersuchen wir Sie, über datenschutz@umit.at  Kontakt mit uns aufzunehmen. So können wir auf Ihre Bedenken eingehen.

Sollten Sie der Ansicht sein, dass eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten gegen das Datenschutzrecht ver­stößt, kann eine Beschwerde an die Österreichische Daten­schutzbehörde gerichtet werden. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Website der Österreichischen Daten­schutzbehörde unter www.dsb.gv.at/.

Nähere Informationen bzw. die vollständige Datenschutzerklärung finden Sie rechts in der Download-Box.